Planspiel Fuehrung

(c) Schirrmacher Group

Das Planspiel Führung ist eine Sonderform eines Trainings. Es ist besonders wertvoll für Führungskräfte, die Führungssituationen üben wollen. Im Arbeitsalltag „üben“ Sie an Ihren Mitarbeitern und in realen Situationen. Wenn da etwas in der Kommunikation schief geht, kann das weitreichende Folgen haben. Ulrich Goldschmidt, CEO beim Berufsverband „Die Führungskräfte“ schätzt, dass nur ca. 25% aller Führungskräfte eine Ausbildung bekommen. Mit dem Planspiel Führung erhalten Sie eine Form des Trainings für Führungskräfte, bei der sie üben können, ohne Risiko. Und wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann, ist das eine Form des Trainings, die richtig Spaß macht.

Was genau verbirgt sich hinter einem Planspiel?

Am besten merken sich die Menschen Dinge, wenn man sie als Geschichte erzählt. In den Zeiten vor Netflix und Co. saß man gemeinsam am Lagerfeuer und die Alten gaben ihr Wissen in Form von Geschichten weiter. Der Gehirnforscher Manfred Spitzer meint „Das Gehirn lernt immer. Es kann gar nicht anders und tut nichts lieber. Vor allem im Spiel.“

Im Planspiel wird eine Geschichte erzählt, es werden Rollen verteilt und es gibt individuelle sowie ein großes gemeinsames Ziel. Es gibt Planspiele, die in Assessmentcentern oder bei Wettbewerben verwendet werden oder Planspiele die vorwiegend dazu benutzt werden, den Teilnehmern Fähigkeiten für ihren beruflichen Alltag zu vermitteln. Es gibt auf dem Markt einige Planspiele, ich biete Trainings mit dem Planspiel Führung im Alltag der Schirrmacher Group an. Ein Spiel, das mich vom Inhalt und der Aufmachung her überzeugt hat und eine gute Übungsplattform für Führungskräfte oder angehende Führungskräfte ist.

Die Führungssituation in diesem Planspiel ist komplex genug um anspruchsvoll zu sein aber auch vereinfacht genug, dass die Gruppe schnell ins Spiel kommt. Es werden viele Aspekte der Führungsarbeit abgedeckt: finanzielle Verantwortung, Verantwortung für die Stimmung im Team, Projektarbeit, Konflikte, Personalgespräche, die Kommunikation in der Firma oder im Team. Es bleibt fast kein Themenwunsch offen. Nicht in jedem Planspiel werden alle Themen eine Rolle spielen. Der Auftraggeber hat Gestaltungsmöglichkeiten und kann (soll sogar) das Spiel mitgestalten.

Manchmal hören Sie nicht den Begriff Planspiel, sondern Simulation, Serious Play oder Management Game. Letztendlich ist es eine Frage des Geschmackes. Ich verwende den Begriff Planspiel weil er für mich sehr greifbar und konkret ist. Mehr Details zu den feinen Unterschieden erläutert David Wolf in seinem Artikel „Mit Planspielen neue Erkenntnisse gewinnen„.

Das Planspiel Führung

Wenn Sie beim Planspiel Führung dabei sind, erleben Sie einerseits spielerisch was Führung bedeutet, andererseits werden Sie sehr schnell merken, dass sich die Spielsituation sehr real anfühlt: Sie werden in die Situation hinein katapultiert. Sie merken, dass das Spiel vor allem auf der Ebene der Interaktionen untereinander sehr wertvolle Impulse und Lerneffekte vermittelt. Führen in einem modernen Unternehmen heißt immer auch Kommunizieren, Vertrauen schenken, (sinnvolle) Kontrolle ausüben, Delegieren, die Balance zwischen transaktionaler und transformationaler Führung finden. Und genau das können Sie im Spiel optimal üben und erleben.

Das Planspiel Führung zeigt anschaulich anhand eines „typischen“ Unternehmens, welchen Anforderungen sich Führungskräfte stellen müssen. Dabei kann es Teil der Aufgabe sein, das Unternehmen „moderner“, digitaler oder „mehr New Work“ / „mehr 4.0“ zu gestalten. Das Spiel deckt viele Aspekte ab: Personal- und Urlaubsplanung, Budgetplanung, Gewinnerzielung,  Projektarbeit, Zusammenarbeit in Teams, teamübergreifende Zusammenarbeit, Schaffung von guten Rahmenbedingungen.

Zu den Aufgaben, die Sie spielerisch durchlaufen, gehört es, Konflikte zu lösen, ungeplante Ausfälle (Krankheit, Kündigung) zu kompensieren, eine Kommunikationsstrategie für Ihr Team oder Ihr Unternehmen zu erstellen, Mitarbeiter zu motivieren, für gesunde Rahmenbedingungen zu sorgen, auf unvorhergesehene Ereignisse kompetent zu reagieren. Sie entscheiden, wo der Fokus gesetzt wird. Sie erhalten im Spiel das direkte Feedback, welche Bedeutung Ihre Entscheidungen für die Motivation und den Stresslevel Ihrer MitarbeiterInnen hat. Die Auswirkung Ihres Handelns wird unmittelbar im Spielverlauf spürbar. Damit können Sie Führung einmal in verschiedenen Varianten ausprobieren und erleben, was passiert, ohne dass Sie direkt ein echtes Projekt als Versuchskaninchen benützen müssen.

Die Durchführung des Planspiel Führung

Idealerweise spielen 3 Teams. Jedes Team hat einen Teamleiter (gegebenfalls mit Stellvertreter) und besteht aus 7 Mitarbeitern (diese sitzen nur virtuell am Tisch und werden durch Spielkarten repräsentiert). Dazu kommt noch eine Ebene der Geschäftsführung und eines Personalleiters oder einer Personalleiterin. In der Standardversion beginnen wir mit einer Planungsphase: Projekteinsätze und Urlaubsplanung wird erledigt, ein Kommunikationsplan besprochen.

In der nächsten Phase, der Durchführungsphase spielen die Teams in 4 x 4 Wochen Blöcken. Ziel ist es, dass Sie in Woche 52 (Jahresabschluss), die Projekte erfolgreich abgeschlossen haben, der Kostenrahmen eingehalten wurde und das Umsatz- und Gewinnziel erreicht wurde. Dazu müssen Sie im Spiel immer wieder Entscheidungen treffen: Kann ich Mitarbeiter aus anderen Abteilungen ausleihen? Muss ich jemanden schulen und damit höher qualifizieren? Kann ich Urlaub streichen / verschieben? Kann ich mir externe Berater leisten?

Es ist jederzeit möglich, die Standardversion zu verändern oder zu ergänzen. Das Spiel ist flexibel genug, dass ich es an Ihre Unternehmenssituation und Ihre Bedürfnisse anpassen kann.

Erfolgsfaktoren

Bei jedem Training ist es wichtig, dass Auftraggeber und Trainer sich darüber im Klaren sind, welches Wissen vermittelt werden soll. Deshalb führe ich immer ein ausführliches Vorgespräch.

Beim Planspiel Führung kann ich die Ereignisse, die im Planspiel auftreten, als Trainer steuern. Wenn ich weiß, dass meinem Auftraggeber das Thema „Konflikte besser managen“ am Herzen liegt, werde ich dafür sorgen, dass im Spiel Konflikte entstehen (ja, sowas macht Spass!). Oder wenn es Ihnen darum geht, die Führungskultur genauer zu definieren und zu leben, dann lege ich den Fokus bei den Ereignissen darauf. Damit kann ich auf Wünsche der Teilnehmer und Teilnehmerinnen oder der beauftragenden Firma optimal eingehen und das Planspieltraining anpassen.

Gerne stelle ich Ihnen das Konzept genauer vor, sprechen Sie mich an, am Telefon oder per mail.